Neue Bio-Produkte aus dem Crowdfunding

Pölzer Spezialitäten: bio und vegan.

Die immer schon veganen Bio-Produkte von „Pölzer Spezialitäten“ werden ohne Verwendung von tierischen Rohstoffen in einem konsequent veganen Produktionsablauf hergestellt. Das bedeutet, dass nur vegane Rohstoffe in der Erzeugung verwendet und auf Gelatine oder anderes tierisches Eiweiß zur Klärung gänzlich verzichtet wird. Durch die mindestens einjährige Lagerung der Bio-Essige setzen sich die Trübstoffe von selbst ab und der klare, reife Bio-Essig kann abgezogen werden. Er bildet die Basis der neuen veganen Bio-Produkte von „Pölzer Spezialitäten“.

Pölzer Spezialitäten: Äpfel und Senf regional gewachsen.

Streuobstwiesen prägen die uns vertraute Kulturlandschaft der Oststeiermark. Durch Erhalt und Pflege der regionalen Streuobstwiesen mit ihren ganz besonderen alten Apfelsorten erhalten die oststeirischen Apfelbauern dieses Kulturgut und schaffen Biodiversität und Lebensraum für zahlreiche gefährdete Pflanzen und Tiere. Pölzer Spezialitäten verarbeitet ausschließlich regionaltypische Apfelsorten von bäuerlichen Betrieben aus der Umgebung und Zutaten aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft. Auf der eigenen Streuobstwiese haben die Pölzers auch vorgesorgt und ihren Altbestand um 200 junge Hochstammbäume regionaler Apfelsorten ergänzt: Schafnase, gelber Bellefleur, Bohnapfel, Maschanzker & Co  feiern so ihr Comeback. Regionaler Senfanbau wiederum könnte angesichts geänderter Klimabedingungen zu einem interessanten Nischenprodukt der Zukunft werden. Oststeirische Landwirte haben dies bereits erkannt und starten gemeinsam mit Familie Pölzer ein Pilotprojekt. Mit dem Crowdfunding-Projekt soll nun sowohl der regionale Anbau von gelben als auch schwarzen Bio-Senfsaaten unterstützt und den künftigen Senf-Bauern sichere Abnahme-Mengen garantiert werden.

Pölzer Spezialitäten: bestens platziert.

Mit verstärkten Marketing- und Vertriebsmaßnahmen für die Premium-Eigenmarke „Pölzer Spezialitäten“ mit ihrem überwiegend veganen Bio-Produkten soll das zweite Standbein des erweiterten Familienbetriebs im oststeirischen Brodingberg gestärkt werden – auch zum Nutzen der zuliefernden Apfelbauern, der künftigen Senf-Bauern und der gesamten Region.

  • Pölzer Bio-Essig: Zweiundzwanzig Essigsorten haben die Pölzers im Sortiment. Die Bio-Essige von „Pölzer Spezialitäten“ mit altbewährten Rezepturen und neuen Mischungsverhältnissen, versetzt mit Kaltauszügen aus frischen Kräutern, sind bis auf die Apfel-Honig-Essige alle vegan.
  • Pölzer Bio-Senf: Wo Essig erzeugt wird, ist auch der Weg zum Senf nicht weit. Bei den Pölzers heißt das natürlich die Wiederbelebung der traditionellen Senfherstellung! Die gelben und braunen Senfkörner werden nach dem klassischen Bordeaux-Verfahren zuerst in einer 80 Jahre alten Mühle geschrotet und anschließend sofort mit Bio-Essig und Wasser vermengt – so ist die Erhaltung der wertvollen ätherischen Öle garantiert. In einem weiteren Schritt wird der Senf ein zweites Mal schonend vermahlen.
  • Pölzer Bio-Dressings: Die neuen veganen Bio-Dressings aus kaltgepresstem Olivenöl und steirischem Kürbiskernöl kombiniert mit Pölzer-Essigen und Pölzer-Senf sowie frischen Bio-Kräutern machen aus Salaten etwas ganz Besonderes und passen auch hervorragend zu Fleisch– und Fischgerichten.
  • Neuheit Steirischer Bio-Cider: Aus der Mischung unterschiedlicher süßer und saurer Bio-Äpfel von regionalen steirischen Streuobstwiesen soll nun Neues entstehen: der erste Bio-Cider aus dem Hause Pölzer. Dazu wird Obstwein aus Streuobstwiesen mit verschiedensten Bio–Fruchtsäften in vorerst drei Geschmacksrichtungen  angereichert.